Traurige Nachricht!

Unser Gründungsmitglied und Obmann Stellvertreter 

Luggi Kernbeis ist plötzlich und unerwartet von uns gegangen .

Wir trauern um einen Menschen der mit seiner fachlichen und  sachlichen 

Art den Brunnenverein immer unterstützt und mit unzähligen Stunden mitaufgebaut hat.

Wir verlieren nicht nur unseren Obmann Stellvertreter, sondern einen guten Freund und

Nachbar der mit seiner Hilfsbereitschaft uns  immer zur Seite stand.

Wir wünschen dir liebe Karin

Katrin , Melissa, Annabell und Rosi viel Kraft durch diese schwere Zeit.

Luggi Galt´s Gott für alles ,

und der Herr schenke dir die ewige Ruhe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausschlaggebend für den Neubau der Mühle war der zufällige  Fund der Mühlsteine,die schon einmal in Piburg in Betrieb waren. Anfang der 60er Jahre wurde die alte Mühle abgerissen.

So entstand 2012 der Gedanke eine funktionstüchtige Mühle samt Backofen zu errichten.

Einzig die alten Mühlsteine der in den 60er Jahren geschleiften Mühle werden in der neuen Mühle renoviert und nehmen im Frühjahr 2014, nach hundertjähriger Unterbrechung wieder ihre Arbeit auf.

 

Zudem soll die Geschichte des Weilers Piburg dokumentiert  und ferstgehalten werden. Auch Fundstücke der Piburger Säge und des Elektrizitätswerkes, die bereits verfallen sind, werden dargestellt.